Sorten

Aus DirndlWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Regionale Sippen der Dirndl
Da in den natürlichen Vorkommensgebieten von Cornus mas die Wildsippen fruchtbare Samen ausbilden, ist die Samennachzucht früher die allgemein übliche Vermehrungsmethode gewesen. Vegetative Vermehrung wird erst seit einigen Jahrzehnten vermehrt angewendet. Aus diesem Grund existieren zahlreiche nicht benannte Kultur- und Halbkultur-Sippen. Für abgeschlossene Regionen ist die Erhaltung dieser regionalen Sippen dann von großer Bedeutung, wenn die Gewinnung und Verarbeitung der Früchte Teil einer regionalen Identität ist, wie beispielsweise im "Dirndltal".

Einfache Selektionen sind schon früh dokumentiert. So finden sich bereits 1838 in einem Verzeichnis der Baumschule des Königlich Würtembergschen land- und forstwirtschaftlichen Instituts Hohenheim die beiden Formen:

  • Hochrothe gemeine Kornelkirsche
  • Gelbe Kornelkirsche

Benannte Sorten

  • 'Ak-Zogal' : Azerbaijan, Azerbaijan Institute of Genetics and Selection
  • 'Alba' : weißfruchtiger Klon [1]
  • 'Armudi-Zogal' : Azerbaijan, Azerbaijan Institute of Genetics and Selection
  • 'Aurea' :sehr kälteresistent, aber anfällig gegen Blatt-Pilzkrankheiten [2]
  • 'Bo 2034' : Slowakei, Früchte etwa 3–4 g, Reife ab Ende August
  • 'Bo 2035' : Slowakei, Früchte etwa 4 g, Reife ab Mitte bis Ende September
  • 'Bulgarico' : frühe Reifezeit
  • 'Cormas' : aus Dänemark
  • 'Crispa' : Blätter entlang des Blattrandes beulig.
  • 'Csaszlo' :
  • 'Devin'  : Slovakei, Slovakian Institute of Horticulture, mittelstark wachsend; sehr hohe und ausgeglichene Erträge; Früchte etwa 4,5 g, Reife ab Mitte September.
  • Elegant ('Elegantnyj', ‘Елегантний’, 'Элегантный'): frühfruchtende ukrainische Varietät (Universität Kiev). Frucht hellrot und länglich. Kleinstrauch mit 1,5 - 1,8 m Höhe und dichter Krone.
  • 'Elegantissima' : Buntblättriger, wenigblühender Zierstrauch; manchmal als 'Aureo- elegantissima' oder 'Tricolor' bezeichnet [3]
  • 'Elena' :
  • 'Evgenia' : Kultivar au der Ukraine
  • 'Exotichesky' : Kultivar aus der Ukraine (somatische Mutation)
  • 'Flava' : syn. Xanthocarpa; vermutlich ein Kultivar und keine Varietät, da die Nachkommenschaft aus dieser Form keine gelben Früchte ausbildet. Früchte gelb mit roten Wangen und mäßig süß.Winterhart bis -34 Grad [4]
  • 'Golden Glory' : dunkelgrüne Blätter und reiche Blüte. Etwas frostempfindlich. (= dunkelgrüne)
  • 'Grenader'
  • 'Helen' : Züchtung aus Russland, großfrüchtige und reichtragende Plantagenpflanze [5]
  • 'Hillier's Upright' : straff aufrecht wachsend [6]
  • 'Jolico'  : Kultivar aus Österreich, nach anderen Angaben aus Deutschland, in einem ehemaligen botanischen Garten entdeckt grofrüchtig, süß, mittlere Reifezeit, reift im Dirndltal nur bei besonders günstiger Lage oder Witterung aus, reichblühend.Früchte mit etwa 6,5 g sehr groß, Kernanteil weniger als 10 %, hoher Zucker- und Vitamin-C-Gehalt
  • 'Kasanlaker'  : aus Bulgarien, starkwüchsig, großfrüchtig, ertragreich
  • 'Koralovy Marka' : Kultivar aus der Ukraine, Früchte rosarot, groß.
  • 'Lanceolata' : weißrandige längliche Blätter (nach Krüssmann) [7]
  • 'Lukanovskij' ('Лукьяновский'): Kultivar aus der Ukraine, ist ident mit der Sorte ‘Pioneer‘ aus den USA
  • 'Macrocarpa' : großfrüchtige Form [8]
  • 'Mascula': aus Österreich, männliche Sorte, starkblühend, geeignet als Befruchtungshilfe, blüht bereits im Jungpflanzenstadium
  • Matador französische Fruchtsorte mit großen Früchten
  • 'Nezhny' : Kultivar aus der Ukraine, gelbfrüchtig.
  • 'Nikolka' : Kultivar aus der Ukraine
  • 'Pancharevsky' : Bulgarien, ’Pancharevo’ bulgarische Fruchtsorte aus der Pancharevo-Region, großfrüchtig
  • 'Pioneer' : großfrüchtig, bis 3,5cm lange und birnenförmig, juteux, sucré et aromatique... Aus Nordeuropa = falsch! . siehe 'Lukanovskij'
  • 'Radost' : Kultivar aus der Ukraine
  • 'Red Star' : ist ident mit dem Kultivar ‘Wydubieckij‘ aus der Ukraine
  • 'Redstone' : großfrüchtiger Kultivar aus dem National Plant Materials Center in Ellsberry, Missouri. Auf Krankheitsresistenz und Anpassungsfähigkeit und hohe produktivität gezüchtet. Geschmack als herb, aber eßbar beschrieben. [9]
  • 'Schönbrunner Gourmet - Dirndl' : Kultivar aus Österreich, selektioniert am LFZ für Gartenbau, Wien Schönbrunn, großfruchtig, eher birnenförmig, , süß, mittelfrühe Reifezeit
  • 'Schumener': aus Bulgarien, üppig gelbe Blüte im März/April, große, langovale Früchte; sonst wie 'Jolico'
  • 'Semen' (‘Семен’): Kultivar aus der Ukraine, große, birnenförmige Früchte, spät reifend.
  • Shan: bulgarische Fruchtsorte mit den größten Knospen, kirschförmige Früchte
  • 'Spring Glow' : Blüten-Kultivar
  • 'Svitlyachok'('Светлячок'): Kultivar aus der Ukraine (somatische Mutation) Fruchtbild
  • 'Titus' : Kultivar aus der Slowakei, Slovakian Institute of Horticulture,, stark wachsend; hohe bis sehr hohe regelmäßige Erträge. Früchte etwa 2,7 g, Reife ab Mitte September
  • 'Ukraine' : Große, birnenförmige Früchte mit saftigem, saurem Fruchtfleisch. Fruchtfarbe helles Kirschenrot. [10]
  • 'Vladimirsky' : Kultivar aus der Ukraine
  • 'Vavilovets' ('Владимирский'): Kultivar aus der Ukraine
  • 'Vidubetzkyi' : (Redstar TM) Cultivar aus der Ukraine. Früchte kirschrot und länglich, herb. Reichtragend und sehr kälteresistent. Fruchtbild
  • 'Yellow Fruited'  : gelbfrüchtig, ist ident mit 'Yantarnyi' : Kultivar aus der Ukraine, wurde aus den USA als ‘Yellow‘ wieder nach Europa eingeführt
  • 'Yantarnyi' : Kultivar aus der Ukraine, gelbfrüchtig.
  • ‘Лук’янівський’
  • ‘Євгенія’
  • ‘Олена’
  • ‘Світлячок’
  • ‘Володимирський’

'Евгения', 'Елена', 'Светлячок'

Quellen

  1. Cappiello, P., Shadow, D. 2005: Dogwoods: The Genus Cornus. Timber Press.
  2. Cappiello, P., Shadow, D. 2005: Dogwoods: The Genus Cornus. Timber Press.
  3. Cappiello, P., Shadow, D. 2005: Dogwoods: The Genus Cornus. Timber Press.
  4. Cappiello, P., Shadow, D. 2005: Dogwoods: The Genus Cornus. Timber Press.
  5. Cappiello, P., Shadow, D. 2005: Dogwoods: The Genus Cornus. Timber Press.
  6. Cappiello, P., Shadow, D. 2005: Dogwoods: The Genus Cornus. Timber Press.
  7. Cappiello, P., Shadow, D. 2005: Dogwoods: The Genus Cornus. Timber Press.
  8. Cappiello, P., Shadow, D. 2005: Dogwoods: The Genus Cornus. Timber Press.
  9. Cappiello, P., Shadow, D. 2005: Dogwoods: The Genus Cornus. Timber Press.
  10. Cappiello, P., Shadow, D. 2005: Dogwoods: The Genus Cornus. Timber Press.
Meine Werkzeuge
Dirndltaler Wissensbasis