Bastone a due mani

Aus DirndlWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Der antike genuesische Zweihänder-Stock, bastone a due mani, läßt sich bis ins Jahr 1440 zurückverfolgen. Der Stock hat eine Länge von 125 bis 150 cm und einen Durchmesser von 3 bis 3,5 cm und stellte eine Schlagwaffe für die bürgerlichen Genuesen dar. Traditionell wurde er aus Dirndlholz gefertigt. Geführt wird er, je nach Länge und Gewicht ein- in der Regel aber zweihändig. Da es im Anschluß an den traditionellen Karnevalsumzug, der in Genua vom Piazza Aquaverde bis zum Piazza San Giorgio in Banchi führte, immer wieder zu Schlägereien und Duellen mit Schlagstöcken kam, wurden um 1600 das Tragen dieser Stöcke in der Stadt verboten.

Weiterführende Links

Stöcke aus Dirndlholz

Meine Werkzeuge
Dirndltaler Wissensbasis